0 25 04 - 98 50 88 info@tuerengalerie.net

Pflegehinweise zu unseren Produkten

Außenliegende Bauteile sind nicht nur der Witterung, sondern auch verstärkter Beanspruchung durch Rauch, Industrieabgase und aggressiven Flugstaub ausgesetzt. Ablagerungen dieser Stoffe können in Verbindung mit Regen- und Tauwasser die Oberflächen beeinträchtigen und das Aussehen verändern. Außenliegende teile müssen daher gereinigt werden (mindestens zweimal jährlich oder abhängig vom Verschmutzungsgrad häufiger), um ein mögliches Festsetzen von Ablagerungen zu vermeiden. Je früher sie Verschmutzungen von der Oberfläche entfernen, desto einfacher ist die Reinigung. Im folgendem finden sie einige Hinweise zur Reinigung, Pflege und Wartung ihrer neuen Haustür- und/oder Fensterelemente, die bei normaler und regelmäßiger Anwendung, eine längere Lebensdauer und Werthaltigkeit ihrer Elemente gewährleisten.

Hinweise zu beschichteten Aluminium-Oberflächen:

  • Vor der Anwendung spezieller Reiniger oder Konservierer ist die vorhandene Verschmutzung durch eine Vorreinigung zu beseitigen. Verwenden sie dazu nur reines Wasser, gegebenenfalls mit geringen Zusätzen von neutralen Waschmitteln (ausschließlich pH-neutrale Reinigungsmittel mit einem pH-Wert zwischen 5-8) z.B. Geschirrspülmittel in üblicher Verdünnung.
  • Lange Einwirkzeiten des Reinigungs-Wassers vermeiden und sofort nach der Reinigung mit klarem Wasser Rückstandsfrei nachspülen.
  • Nur weiche geeignete Tücher verwenden, die die Oberfläche nicht zerkratzen. Kein starkes oder übermäßiges Reiben.
  • Keine kratzenden oder scheuernden Mittel verwenden.
  • Keine sauren oder alkalischen Reinigungsmittel verwenden.
  • Keine organischen Lösungsmittel mit Alkohol, Glykohlether oder Kohlenwasserstoff verwenden.
  • Die Reinigung der Oberflächen darf nicht unter direkter Sonneneinstrahlung erfolgen.
  • Die Oberflächen- und Reinigungsmitteltemperatur muss geringer als 25° Celsius sein.
  • Die Anwendung von Dampfstrahlgeräten ist zu unterlassen.
  • Reinigungsmittel für Glas oder Edelstahl dürfen nicht mit der Oberfläche in Kontakt kommen.
  • Für Oberflächen in Feinstrukturbeschichtung ist die Reinigung mit reinem Wasser unter Zugabe von neutralen Waschmitteln ausreichend.

Hinweise zu Kunststoff-Oberflächen:

  • Vor der Anwendung spezieller Reiniger ist die vorhandene Verschmutzung durch eine Vorreinigung zu beseitigen. Verwenden sie dazu nur reines Wasser, gegebenenfalls mit geringen Zusätzen von neutralen Waschmitteln (ausschließlich pH-neutrale Reinigungsmittel mit einem pH-Wert zwischen 5-8) z.B. Geschirrspülmittel in üblicher Verdünnung.
  • Lange Einwirkzeiten des Reinigungs-Wassers vermeiden und sofort nach der Reinigung mit klarem Wasser  Rückstandsfrei nachspülen.
  • Nur weiche geeignete Tücher verwenden, die die Oberfläche nicht zerkratzen. Kein starkes oder übermäßiges    Reiben.
  • Keine kratzenden oder scheuernden Mittel verwenden.
  • Keine sauren oder alkalischen Reinigungsmittel verwenden.
  • Keine organischen Lösungsmittel mit Alkohol, Glykohlether oder Kohlenwasserstoff verwenden.
  • Die Anwendung von Dampfstrahlgeräten ist zu unterlassen.
  • Reinigungsmittel für Glas oder Edelstahl dürfen nicht mit der Oberfläche in Kontakt kommen.

Hinweise zu Edelstahl-Oberflächen:

  • Es ist zu empfehlen, die Oberflächen bei ersichtlichen Verschmutzungen oder Korrosionsbildung mit handelsüblichen Edelstahlreinigern zu behandeln.
  • Nur weiche geeignete Tücher verwenden, die die Oberfläche nicht zerkratzen. Kein starkes oder übermäßiges Reiben.
  • Auf keinen Fall Stahlbürsten, Stahlwolle oder ähnliches verwenden.

Hinweise zu Glas-Oberflächen:

  • Verunreinigte Glasoberflächen müssen im Nassverfahren mit Wasser und geeigneten Reinigungstüchern oder Lappen gereinigt werden.
  • Dem Reinigungswasser können handelsübliche Glasreiniger ohne scheuernde Bestandteile in üblichen Mengen zugesetzt werden.
  • Es dürfen keine metallischen Gegenstände (z.B. Rasierklingen, Stahlwolle etc.) verwendet werden.
  • Zur Reinigung der Glasoberfläche dürfen keine alkalischen Waschlaugen, Säuren sowie fluoridhaltige Reinigungsmittel verwendet werden.
  • Während der Bauphase ist die Glasoberfläche vor Mörtelspritzern, Zementschlämmen, unbehandelten Betonoberflächen, Faserzementplatten, Funkenflug bzw. Schweißperlen durch Flexarbeiten sowie säurehaltigen Fassadensteinreinigern mit geeigneten Abdeckfolien zu schützen.

Hinweise zu Beschlagsteilen:

  • Alle Gleitstellen und beweglichen Beschlagsteile, müssen mindestens einmal jährlich mit säurefreien Fett oder Öl geschmiert werden.
  • Alle Beschlagsteile sind regelmäßig auf festen Sitz zu prüfen und auf Verschleiß zu kontrollieren.
  • Beschläge dürfen nur mit solchen Pflege- und Reinigungsmitteln in Kontakt kommen, die den Korrosionsschutz der Beschlagsteile nicht beeinträchtigen.

Hinweise zu Dichtungen:

  • Sämtliche Dichtungsprofile müssen mindestens einmal jährlich zur Funktionserhaltung gereinigt und gefettet werden. Hier sollte ein spezielles Pflegemittel für Dichtungen verwendet werden.
  • Bitte achten sie darauf, dass die Dichtungsprofile nicht beschädigt werden bzw. mit anlösenden Mitteln in Berührung kommen.
  • Die Dichtungen sollten nur mit reinem Wasser und eventuell etwas Spülmittel von Verunreinigungen befreit werden.
  • Verwenden sie keine Chlorhaltigen Reiniger oder Reiniger mit Peroxiden, da diese das Material angreifen, bzw. Verfärben können.

Wir wünschen ihnen viel Freude mit ihren neuen Produkten der Türengalerie Schlüter.